Building Information Modeling

Die Redaktion von MAGAZIN BIM PLANUNG Building Information Modeling informiert Architekten, Stadtplaner, Handwerker, Facility Manager, Fachplaner und Ingenieure über aktuelle Trends und Entwicklungen in den Themenbereichen BIM, Planung, Baukonstruktion, Architektur, Facility Management. Wir informieren über BIM-Praxisbeispiele und berichten über BIM-Standards und BIM-Methoden.

Als Supplement der Fachpublikationen AZ/Architekturzeitung, BFZ Baufachzeitung, ingenieurmagazin.com, LICHT+LEUCHTEN Magazin, SHK Fachzeitung und HOTEL Fachzeitung erreichen wir praktisch alle an einem Bauvorhaben Beteiligte wie Architekten, Ingenieure, Firmen, staatliche und private Institutionen, Führungskräfte, Entscheider, Unternehmer, Bauingenieure, Handwerker, Ziviltechniker, Planer, Firmeninhaber und Geschäftsführer.

Building Information Modeling (BIM)

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Der deutsche Begriff für BIM lautet Bauwerksdatenmodellierung bzw. Gebäudedatenmodellierung.

Building Information Modeling (BIM) ist ein Prozess der Datenerstellung und der Datensammlung. Allen Beteiligten einer Gebäudeplanung und Gebäudeverwaltung – vom Architekten über den Bauunternehmer, bis zum Investor, Eigentümer, Mieter bzw. Nutzer und mit dem Gebäude befasste Dienstleister – werden Informationen und Werkzeuge bereitstellt, die diese für eine effiziente Planung, den Entwurf, die Konstruktion und anschließende Verwaltung des Gebäudes benötigen.

Bauwerksdatenmodellierung

Mittels der Planungsmethode BIM werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, erfasst und miteinander kombiniert. Ein Bauwerk wird vollständig als virtuelles Modell geometrisch visualisiert (Computermodell). Die Planungsmethode BIM findet ihre Anwendung sowohl im Bauwesen zur Bauplanung und Bauausführung (Architektur, Ingenieurwesen, Haustechnik, Tiefbau, Städtebau, Eisenbahnbau, Straßenbau, Wasserbau, Geotechnik) als auch im Facilitymanagement. Gegenüber herkömmlichen IT-Modellen nutzt BIM wesentlich mehr Informationen und schafft eine permanent synchronisierte Datenbasis, auf die sowohl alle am Bau Beteiligten als auch alle an der Verwaltung und Wartung des Gebäude
Beteiligten zugreifen.

Building Information Modeling (BIM)
Building Information Modeling (BIM)

Planungsmethode BIM

Die Planungsmethode BIM beschreibt einen modellbasierter Prozess, der dafür sorgt, dass Gebäude- und Infrastrukturprojekte während des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes effizienter geplant, gebaut und betrieben werden können. Die Arbeit mit BIM senkt Projektrisiken, optimiert Zeitpläne und Ausgaben und führt zu einem besseren Ergebnis. BIM ist keine Software, sondern beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Die Planungsmethode Building Information Modeling verändert die jahrzehntelang festgelegten Abläufe von Planungsbüros als auch von Unternehmen in technischer, in organisatorischer und personeller Hinsicht.