Oracle ermöglicht vollständige BIM-Modellkoordination für Design- und Construction-Teams

Building Information Modeling (BIM) ist eine immer wichtigere Komponente bei der Durchführung von Bauprojekten, wird aber derzeit durch mangelnde Zusammenarbeit, die Abhängigkeit von mehreren Anwendungen und fehlende Integrationen eingeschränkt. Mit dem Oracle Aconex Model Coordination Cloud Service stellt Oracle Aconex eine einfach zu bedienende Cloud-Lösung vor, die es Bauplanern und Projektmanagern ermöglicht, gemeinsam BIM-Modelle über das gesamte Projektteam in einem echten Common Data Environment (CDE) zu verwalten. Auf diese Weise können Unternehmen das Fehlerrisiko reduzieren und den Projekterfolg beschleunigen, indem sie sicherstellen, dass jedes Teammitglied Zugriff auf genaue und aktuelle Modelle hat.

Die BIM-Methodik nutzt die 3D-, 4D- und 5D-Modellierung in Abstimmung mit einer Reihe von Werkzeugen und Technologien, um digitale Darstellungen der physikalischen und funktionalen Eigenschaften von Orten zu liefern.

„Probleme mit dem Modellmanagement bedeuten, dass Projekte das Budget überschreiten, den Zeitplan nicht einhalten und zu höheren Gesamtbetriebskosten für den Kunden führen“, erklärt Davide Gatti, Digital Manager bei Multiplex. „Als Teil des Early-Access-Programms für Oracle Aconex Model Coordination war es für uns eine positive Erfahrung zu sehen, wie Oracle diese Herausforderungen gelöst hat.“

Single Source of Truth für Projektdaten

Mit Oracle Aconex Model Coordination können Unternehmen auf verschiedene Punktlösungen zugunsten einer projektweiten BIM-Beteiligung verzichten, die die Produktivität mit schnelleren Prozessen und Zyklen steigert, eine einzige Quelle der Wahrheit für Projektinformationen ermöglicht und einen vollständig vernetzten Datensatz bei der Übergabe für den Anlagenbetrieb liefert.

Die Model Coordination-Lösung erweitert die CDE-Funktionen von Oracle Aconex, die auf offenen BIM-Standards (wie IFC 4 und BCF 2.1) basieren, und nutzt einen Cloud-basierten Full Model Server, um ein effizientes, sicheres und umfassendes Modellmanagement in allen Phasen des Projektlebenszyklus zu ermöglichen.

Das Oracle Aconex CDE, das auf den Definitionen von ISO 19650 und DIN SPEC 91391 basiert, bietet Neutralität, Sicherheit und Dateninteroperabilität. Durch die Aktivierung des Modellmanagements in dieser Umgebung erschließt Oracle Aconex neue Ebenen der Transparenz, Koordination und Produktivität für alle Mitarbeiter und Prozesse, einschließlich eines umfassenden modellbasierten Problem- und Konfliktmanagements.

Zu den Hauptmerkmalen der Lösung gehören:

  • Nahtloses Management und Lösung von Konflikten und Designproblemen
  • Dashboard-Übersicht und Reporting
  • Erstellung von Standpunkten – persönlichen „Lesezeichen” innerhalb von Modellen – und die Verknüpfung von Dokumenten mit Objekten
  • Integrierte Messungen
  • Prozessunterstützung und vollständiger Audit-Trail mit der Lieferkette

„Mit Oracle Aconex Model Coordination machen wir den gesamten Modellverwaltungsprozess so nahtlos und einfach wie möglich. Durch die Integration von Authoring- und Validierungsanwendungen in die Cloud müssen Anwender ihre Mängel und Kollisionen nicht mehr hoch- und herunterladen“, ist Frank Weiß, Director of New Products, BIM und Innovation bei Oracle Construction and Engineering, überzeugt.

Es gebe so viel Lärm und Verwirrung um BIM und CDEs herum, ein Großteil davon getrieben durch Fehlinformationen darüber, was jeder Begriff bedeute. „Wir glauben, dass jeder, der an einem BIM-Projekt arbeitet, mit dem besten verfügbaren Werkzeug für seine Disziplin arbeiten sollte. Daher sind offene Formate entscheidend für die Interoperabilität, und die Verwendung eines echten CDE ist der Schlüssel zu einem effizienten und effektiven Modellmanagement”, so Weiß abschließend.